Programme

 

Programme

 

Roland Spielmann

Der Zauberer aus dem Spielzeugland

 

Kinderprogramm

Galavorstellung

Erlebnisvorträge

Kaspertheater

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zaubershows

 

 

 

„Zauberey fürs ganze Volk“

Erlebet, wie Roland von Georgenberg als Meister der

Taschenspielerkunst Eure Gäste verzaubert.

Die Gesetze der Natur werden auf den Kopf gestellt

und die Zeit zurückgedreht, Wunder geschehen in den

Händen der Zuschauer. Effektvoll präsentiert, gepaart

mit dem Witz der Straßenkünstler, zeigt er Kunststücke,

die im Laufe der Jahrhunderte nichts von ihrer Faszination

verloren haben.

Dauer: ca. 25 Minuten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Im Zauber des Spielzeuglandes“

 

Roland Spielmann verknüpft die Tradition der Thüringer Spielzeugproduktion mit moderner Stand up Magie. Geschichte und Geschichten sowie Anekdoten aus dem Spielzeugland werden unterhaltsam auf magische Weise präsentiert. Unter dem Motto: „Die Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sondern sie beginnen zu altern weil sie aufhörten zu spielen“, präsentiert Roland Spielmann ein Programm für Erwachsene, die sich ein Stück Kindheitssehnsucht tief im Herzen bewahrten und bei dem die Kinder auch ihre Freude haben.

Dauer: ca. 30 Minuten

 

 

 

„Kinderzauberei mit Roland“

 

Für Knappen, Zwerge, Feen und kleine Hexen, bietet Roland von Georgenberg ein spezielles Kinderzauberprogramm, an dem nicht nur die Kleinen ihre Freude haben. Nach einer lebhaften Begrüßung wird gemeinsam mit den Kindern so richtig gezaubert, wenn dem Zauberer dann scheinbar ein Trick nicht gelingen will, sind alle aufgerufen zu helfen, gemeinsam gelingt dann das kleine Wunder. Die geheimnisvolle Wanderung von König Roderich dem Roten und Prinzessin Grinhilde der Grünen, von magischen Fischen, verzauberten Würfeln, einem indischen Seil und manch zauberhaften Dingen.

Kinderzauberei mit Roland von Georgenberg ist ein professionelles Bühnenprogramm für kleine Leute im Grundschulalter, aber auch die Erwachsenen können sich köstlich amüsieren.

Dauer: ca. 35 bis 40 Minuten

 

 

 

 

 

„Weihnachtszauberei mit Knecht Ruprecht

und Frau Holle“

Eine weihnachtliche Zaubershow für kleine und große Leute. Gezaubert wird mit weihnachtlichen Artikeln. Knecht Ruprecht hat die Zeit verpasst, nur noch wenige Tage bis zum Fest. Da hilft nur noch eine Zauberglocke. Auf magische Weise erscheinen Geschenke. Der Weihnachtsbaum und all sein Schmuck werden herbeigezaubert. Gemeinsam mit den Kindern werden Weihnachtsplätzchen magisch gebacken. Allerlei Späße lassen die Kinderherzen höher schlagen. Aber auch die Großen haben ihre Freude daran. Knecht Ruprecht, der Gehilfe des Weihnachtsmanns, beschert auf Wunsch auch Eure Gäste.

(In Gedichten und Geschichten wird Knecht Ruprecht seit der Zeit der Deutschen Romantik als der getreue Gefährte des heiligen Nikolaus beschrieben. Nicht die strafende finstere Gestalt, sondern eher der drollige, zu Späßen aufgelegte Gesell, wie ihn Felix Timmermanns in seiner Geschichte „Sankt Nikolaus in Not“ beschreibt, stand Pate für die Entwicklung dieser Weihnachtsshow.)

Dauer ca. 30 Minuten

 

 

 

 

 

„Kaspertheater mit Vivian“

 

Geschichten wie zu Omas Zeiten. Lieferfrau Vivian schlüpft in die Rolle der Puppenspielerin und lässt das gute alte Kaspertheater wieder aufleben. Ein Erlebnis, nicht nur für die kleinen Gäste.

 

 

 

„Erlebnisvorträge“

 

„Weihnachten wie´s früher war“

 

Wenn’s draußen stürmt und schneit, macht man es sich in der guten Stube gemütlich, zündet ein paar Kerzen an und genießt die heimelige Stimmung. Aber wie war Weihnachten früher? Darüber kann Roland Wozniak ganz viel erzählen. Von Kerzen, die anfangs noch den Baum zierten, von Engeln, die an eine verstorbene Tochter erinnern sollten, vom Nußknacker, der eigentlich aus dem Sonneberger Land stammt, vom Glasbaumschmuck aus Lauscha und noch viel, viel mehr. Dazu die eine oder andere Weihnachtsgeschichte und man ist so richtig schön aufs Fest eingestimmt.

 

„Geschichten aus dem Spielzeugland“

 

Vom Sonneberger Reiterlein mit Feder am Hütchen und Pfeiflein im Ärschlein bis zum quitschegelben Plastikteddy aus DDR Tagen.

Eine Zeitreise durch die Welt des Spielzeugs. Roland Spielmann präsentiert die einfachen Holzspielzeuge, wie sie schon vor 300 Jahren im Sonneberger Land gefertigt wurden und erzählt manch Anekdoten und Geschichten aus dem Leben der Spielzeugmacher. Der Geist des Spielzeugs präsentiert aus dem Musterkoffer sein „mobiles Museum“, eine anschauliche, unterhaltsame Geschichtsstunde der besonderen Art.

 

© 2017 Roland Wozniak

Partner & Freunde

Deutsches Spielzeugmuseum Sonneberg/Thüringen
Touristinfo Sonneberg